Besuch auf der Kneading-Conference und Artisan Brotmesse in Maine

Besuch auf der Kneading-Conference und Artisan Brotmesse in Maine

1. August 2016 • Wolfgang Mock • Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zurzeit ist unser Geschäftsführer Paul Lebeau in den Vereinigten Staaten zu Besuch, genauer gesagt in Maine, und hat in den vergangenen Tagen die Kneading Conference („Knet Konferenz“) besucht. Über seine Eindrücke und Erfahrungen schreibt er folgendes:

Die Veranstaltung hat mir die großartige Gelegenheit geboten, vier Tagen in einem Kontext zu verbringen, in dem unser Thema „Just-in-Time-Mahlen“ sehr willkommen war. Alle Besucher der Kneading-Conference schienen zu wissen, dass sich mit frisch gemahlenem Mehl besseres Brot backen lässt. Und jeder war begeistert von Brot, Getreide und einem nachhaltigen, gesunden Lebensstil.

Es war eine familiäre Atmosphäre, und in der Tat waren auch viele Familien vertreten. Selbst auf der Brotmesse mit mehr als 3.000 Teilnehmern aus dem ganzen Nordosten der USA sowie aus Kanada (ich konnte meine Französisch-Kenntnisse auffrischen!), schien jeder jeden zu kennen. Für viele Menschen ist diese Veranstaltung so etwas wie eine jährliche Wallfahrt.

Ich besuchte Vorlesungen und praktische Workshops, lernte Gebäck, Brot und Pfannkuchen zu machen, erfuhr, wie man eine Bäckerei eröffnet oder Buchautor wird, hörte mehr über Vollkornprodukte und vieles mehr. Einer der interessantesten Workshops war von Bäcker und Autor Michael Kalanty, in dem ich lernte, den komplexen Geschmack von Brot zu erleben und zu beschreiben.

Vor allem habe ich das Gefühl, Dutzende und Dutzende neuer Freunde kennengelernt zu haben. Ich fühlte mich jederzeit sehr willkommen, war eingeladen in das Haus eines sehr freundlichen Paares. Ich half in jeder Hinsicht dabei, unsere Mockmill Präsentation erfolgreicher zu machen (und sie war es!), unterstützte dabei, hunderte und hunderte von Vollkorn-Sauerteig-Pfannkuchen zu backen (welche von zwei netten Damen verteilt wurden) und wurde von vielen dazu beglückwünscht, einen positiven Beitrag zur Veranstaltung geleistet zu haben.

Ich kann allen Brot-Enthusiasten von ganzem Herzen empfehlen, Maine als Ziel des Sommerurlaubs auszuwählen und wenigstens den Artisan Bread Day in ihre Reisepläne aufzunehmen. Die Region ist wundervoll und bietet zahlreiche Outdoor-Aktivitäten, die Menschen sind offen und freundlich, das Drumherum (Architektur, Shopping, Unterkunft, Verpflegung etc.) sind authentisch und besonders. Vor allem die Teilnahme an der zweitägigen Konferenz ist eine wertvolle Übung, den eigenen Backkünsten neuen Schwung zu geben!

Hinterlassen Sie einen Kommentar